Rumsurfen und rumschauen

Schlagwörter

, , , , , ,

Habe gerade etwas rumgesurft und mich im Internet umgeschaut: nach den alten Weblogs von den mir bekannten und verlinkten HIV-Bloggern.

Da hat sich einiges getan. Manche haben ihr Weblog komplett gelöscht und das Bloggen eingestellt.

Ein Blogger ist umgezogen und hat seine Online-Präsenz neu gestaltet. Andere haben schon lange nichts mehr gebloggt – und ich frage mich, was aus ihnen geworden ist.

Gerade durch die neue TopLevelDomain TLD .hiv gibt es neue Informationsangebote. Diese werde ich mir nach und nach anschauen und hier besprechen.

Dir noch einen schönen Tag.

Advertisements

Verlinkungen durchsehen und aktualisieren

Meine Verlinkungen auf diverse Blogs, Webseiten, Infobeiträge etc. sind teilweise schon sehr lange her.

Ich bin nicht sicher, ob diese überhaupt noch aktuell sind und funktionieren. In den nächsten Tagen werde ich diese alle nach und nach aufrufen, durchsehen und aktualisieren. Sicher sind auch einige neue HIV-Blogger hinzugekommen, die ich gerne erwähne.

Wenn du weitere aktuelle Informationen rund um das Thema HIV hast, einen anderen HIV-Blogger kennst oder selbst zum Thema bloggst, dann kannst du mir gerne Infos dazu als Kommentar reinschreiben.

Im Fluss der Zeit

Heute Abend war ein superschöner Freitag im ausgehenden April 2018 mit einem herrlichen Sonnenuntergang. Ich schnappte mir mein Fahrrad und meinen Fotoapparat und radelte eine gute Stunde durch die Gegend. Den Sonnenuntergang im Blick, die fast schon sommerliche Luft in der Nase und Musik von meinem iPod in meinen Ohren. So genoss ich vorhin diesen Abend Ende April 2018, der auch ein Sommertag hätte sein können.

Während ich so vor mich hin radelte, schwirrten mir verschiedene Gedanken durch den Kopf. Mir kam auch dieses Weblog wieder einmal in den Sinn: Hey, du hast schon eine lange Zeit nichts mehr gebloggt. Wirst du vermisst? Denken bisherige Leser, dass es dir schlecht geht oder du gar gestorben bist? Es wäre doch gut wieder regelmäßig zu bloggen!

Gedacht – getan. Frisch geduscht sitze ich nun hier auf meinem Balkon an meinem Laptop: ich habe mich wieder eingeloggt. Mein letzter Blogeintrag ist schon fast zwei lange Jahre her. Mein Gott, wie die Zeit vergeht!

Meine Gedanken streifen die letzten zwei Jahre: was habe ich nicht alles unternommen, erlebt, gelebt. Ja, in der Tat: Ich habe doch ziemlich viel aus meiner Zeit gemacht. So denke ich vor allem an einige sehr spannende Reisen zurück, die ich gemeinsam mit Freunden erlebte.

Sicher fragst du dich, wie es mir gesundheitlich geht: Rein von der HIV-Medikation her geht es mir verhältnismäßig gut. Ich kann ohne fremde Hilfe meinen Alltag meistern. Das ist mir das wichtigste.
In der Tat hat sich dennoch einiges in meinem beruflich Alltag geändert. Dazu werde ich auch noch schreiben.

Nun wünsche ich dir ein schönes sonniges Wochenende. Genieß es!

Fragebogen online der FU Berlin

Schlagwörter

, , , , , , , , , ,

Blick auf die FU Berlin

Blick auf die FU Berlin

Aktuell gibt es eine Umfrage für schwule Männer und für MSM – Männer-die-Sex-mit-Männern haben. Ich habe mir rund 30 Minuten Zeit genommen und die Antworten angeklickt. Mach auch Du mit!

Hier geht’s zur Fragebogenaktion: https://www.sma2013-fragebogen.de

Weiterlesen

WeltAidsTag 2013

Schlagwörter

, , , , , , , , , , , ,

Frankfurt am Main, Paulskirche

Hey, da bin ich wieder. Nach einer kleinen Pause ohne zu bloggen, bin ich wieder da. Zum diesjährigen WeltAidsTag grüß ich Dich ganz herzlich. Heute war ich in der Paulskirche in Frankfurt am Main.

Weiterlesen

DLF: HIV positiv – Leben mit dem Virus

Schlagwörter

, , , , , , ,

Eine rote Schleife als Zeichen der Solidarität mit HIV-Infizierten. (Bild: dpa / Arne Dedert)

Eine rote Schleife als Zeichen der Solidarität mit HIV-Infizierten. (Bild: dpa / Arne Dedert)

Radio-Tipp: zu hören im Deutschlandfunk am 20.09.13 um 19:15

HIV-positiv

Leben mit dem Virus

Von Axel Denecke

Seit der Entdeckung des HI-Virus, dem Auslöser von AIDS, in den 80er-Jahren haben sich die medizinischen Behandlungsmöglichkeiten der Infektion erheblich verbessert. Mit HIV Infizierte können im Idealfall ein weitgehend beschwerdefreies Leben führen und haben eine annähernd normale Lebenserwartung.

Die Alarm-Begriffe AIDS und HIV sind weitgehend aus dem öffentlichen Bewusstsein verschwunden. Trotzdem – oder vielleicht deshalb? – erfahren die Betroffenen immer noch Ablehnung, Angst und falsche Verdächtigungen.

Zwar glaubt kaum noch jemand, dass man sich beim Händeschütteln ansteckt – aber wie wäre es, wenn mein Partner, mein Freund oder mein Kollege erklärt, dass er „positiv“ ist? HIV stigmatisiert nach wie vor. Deshalb versuchen immer mehr „Positive“, im „normalen Leben“ zu beweisen, was in ihnen steckt – und laufen Marathon, zum Beispiel.

DLF 2013

http://www.dradio.de/dlf/sendungen/dossier/2222328/

WARNUNG! Keine Politik

Unverschämtheit! Für wie blöd werde ich denn von den Werbefritzen gehalten?
Ist die Allgemeinbildung in Deutschland schon so stark abgesunken, dass die Einwohner auf solche Warnhinweise angewiesen sind? (Wenn ich so manche RTL2-Sendung anklicke, dann kann das schon berechtigt sein. Aber zum Glück gehöre ich nicht zu diesem Klientel dieser Gesellschaft – und weise solche „Hilfestellungen“ von Ferrero strikt zurück!)

Schleudergang

WARNUNG! Keine Politik

Was bitte soll dieser Hinweis auf dem Plakat von Ferrero? So apolitisch sind die Wahlplakate dieses Jahr ja wohl auch nicht, dass das notwendig wäre.

Ursprünglichen Post anzeigen