Heute hatte ich meinen ersten Termin beim Onkel Doc. Es ist ein Arzt, den ich mir einfach aus dem Internet rausgesucht habe. Er machte einen sympathischen Eindruck. Da es aktuell bei mir sowieso egal ist, wer mir das Blut abzapft, möchte ich lieber in einer kleinen Praxis behandelt werden, als in einem anonymen Klinikum. Als er mich fragte, warum ich gekommen sei, legte ich ihm wortlos den Ausdruck von meiner Blutuntersuchung vor. Darin ist das positive Ergebnis zu lesen. Er fragte mich ein paar Details, untersuchte mich und anschließend vereinbarten wir einen Termin zur Blutabnahme in zwei Wochen. Das wars. Was soll hier auch groß geredet werden? Naja… etwas positves hat er mir gesagt: Er meinte, dass meine Lebenserwartung durchaus im normalen Bereich liegen würde. Ich antwortete: „Das kann ich so nicht glauben.“ Nein, das kann ich so auch nicht glauben. Das erscheint mir unrealistisch. Heute gehe ich davon aus, dass ich noch so eins bis drei Jahre unbeschwertes Leben habe, wie ich es heute kenne. Ab dann wird dieses unbeschwerte Leben so nicht mehr da sein.

Advertisements