Die Weihnchtsfeiertage sind vorüber. Heute ist Dienstag und ich habe einfach wieder einmal Zeit. Zeit für mich – um einiges zu tun, was ich schon immer mal wieder machen wollte. Dazu gehört auch in diesem Blog weiterzuschreiben.
Ich frage mich, wo die ganze Zeit geblieben ist. Wo sind die zahlreichen Stunden im vergangenen Jahr abgeblieben, die ich eigentlich nutzen wollte, um immer einmal hier im Blog weiterzuschreiben???

Ich weiss es nicht.

Nun gut – das tolle an diesem Weblog ist, dass ich auch einmal ungestraft eine Pause machen und das Schreiben jetzt wieder aufnehmen kann.

Die Weihnachtsfeiertage waren ganz schön gewesen: Weihnachten war abends natürlich Familientag mit anschließendem Besuch der Christmette in der Evangelischen Kirche.
Am 1. Feiertag gab’s dann Mittagessen mit der Familie und danach war ich einfach nur für mich. Eigentlich war ich mit Freunden verabredet; wir wollten nach Mannheim ins Connexion fahren. Leider kam um 18 Uhr per SMS eine Absage und aus dieser Sache wurde dann nichts. Egal – so hatte ich dann noch einen gemütlichen Chat-Abend 😉

Der 2. Feiertag war auch sehr schön: Ich bin mit einem Hetero-Freund in ein Hetero-Spaßbad mit Sauna gegangen: Schwimmen – Sauna – Schwitzen – Liegen – Sauna – Duschen. Ich will wieder öfters und regelmäßiger in die Sauna gehen. Das tut mir sehr gut.
Abends gab es einen supergemütlichen Fondue-Abend bei Freunden. Mitternacht war ich zuhause, lag auf meinem Sofa habe dann noch zwei Stunden bei gayromeo gechattet und dabei im TV rumgezappt.

 

Advertisements