Schlagwörter

, , , , , , , , , , ,

Erkältet - Foto: apotheke-mayr.com

Erkältet - Foto: apotheke-mayr.com

Meine Erkältung zieht sich länger hin als gedacht. Heute bin ich nochmal zum Onkel Doktor gegangen, weil es übers Wochenende einfach nicht besser geworden ist.

Er hat mich kurz abgehört und dann stärkere Medikamente verschrieben. Vor diesem Besuch bei meinem Hausarzt habe ich mit meinem HIV-Arzt telefoniert und ihn gefragt, ob ich unbesorgt Penicillin einnehmen kann. Ja, ich kann – sagte er.

Mir geht diese Pseudo-Doppelbehandlung durch zwei Ärzte schon jetzt auf den Wecker. Dabei ist diese Erkältung nur eine winzig-kleine Sache. Wie soll das erst werden, wenn ich ernsthaft erkranke?

Ich merke, wie schwierig es schon jetzt ist, eine Fassade aufrecht zu halten. Wie schwer wird das erst werden, wenn ich an etwas erkranke, was für die HIV-Infektion völlig typisch ist – aber für Außenstehende, die von meiner HIV-Infektion nichts wissen, völlig untypisch? Dann komme ich in Erklärungsnot – und laufe Gefahr, dass ich zwangsweise die Fassade eingerissen bekomme, die ich hier aufgebaut habe.

Aber noch ist das nicht der Fall und ich habe auch derzeit keine Lust, das zu ändern.

So – jetzt trinke ich noch eine heisse Tasse Tee und lese etwas…

Advertisements