Schlagwörter

, , , , , , , , , , , ,

Vollmond

Vollmond

Ich bin vorhin mit dem Auto nach hause gefahren. Heute haben wir Vollmond.

Eine ganze Zeit lang fuhr ich direkt auf den Vollmond zu. Er leuchtete beruhigend in seinem matten gelb-goldenen Licht.

Irgendwie ist der Vollmond faszinierend. Viele Mysterien ranken sich um ihn. Ich kann verstehen, dass der Vollmond Menschen in seinen Bann zieht.

Ich stelle mir vor, wie es war, als die Menschen zu früheren Zeiten den Mond sahen und nicht unser Wissen von heute hatten. Sie wussten nicht, was sie über diesen Vollmond denken sollten. So entwickelten sich Sagen, Legenden und Schauergeschichten.

Hat der Vollmond auch etwas mit der HIV-Infektion gemeinsam?

Kann man den Vollmond auch damit vergleichen, dass sich um HIV-Positive Sagen und Legenden ranken? Dass darüber Geschichten erzählt werden, die auf Unwissen oder Halbwissen basieren? Sicher gibt es auch Schauergeschichten rund um die HIV-Infektion.

Diesem Unwissen, das zu Vorurteilen und schlimmen Dingen führt, können wir nur entgegentreten, wenn wir Faktenwissen verbreiten. Das ist das einzige, was gegen Sagen, Legendenbildung und Schauergeschichten hilft.

Nur mit Klarheit und nachprüfbaren Fakten können wir dagegen ankämpfen.

 

Advertisements