Schlagwörter

, , , , , , , , , , , , , , ,

Heute habe ich mich in der Blauen Welt von planetromeo / gayromeo wieder einmal fremdgeschämt

Es gibt einige Clubs für schwule HIV-Positive, die eigentlich für die Partnersuche da sind. In dem dazugehörigen Forum wird aber auch über alles mögliche diskutiert, so auch über bare-sex.

Dort schreibt nun einer mit der Überschrift „Schlampenphase?“

Hi Leute,

ich habe erst vor kurzem erfahren, dass ich HIV-positiv bin.

Es gibt ja wohl viele HIV-Positive, die sich dann von jedem besamen lassen. Ich muss gestehen, dass das einen großen Reiz auf mich ausübt.

Aber macht das die behandlung nicht schwieriger, wenn ich vielleicht dann mehrere HIV-Typen in meinem Blut habe?

Und als erste Antwort kommt das hier:

Hi!

Diese Phase haben bestimmt recht viele 🙂

Du solltest schon ein bisschen aufpassen. Die Ko-Infektion mit mehreren HIV-Stämmen ist wohl eher eine theoretische Überlegung und tritt in der Praxis nicht oder nur extrem selten auf.

Allerdings bist Du nun für alle möglichen anderen STIs „empfänglicher“. Du solltest Dich sehr regelmässig auf Syphilis testen lassen. Und pass beim Thema Hepatitis C auf. In Berlin steigen die Fälle gerade rasant an. Auch hier sind regelmässige Tests wichtig. In der Aufklärungsliteratur wird noch viel geschrieben von „Übertragung durch Blutkontakte -> Aufpassen beim Fisten und gemeinsamen Drogenkonsum“ aber das scheint bei einer HIV-Infektion leider schon nicht mehr zu stimmen.

So, jetzt habe ich Dir ganz ganz ganz viel Angst gemacht 🙂

Und trotzdem: so eine Phase der Hyper-Sexualität macht sau viel Spass und ist einfach nur genial … hehe

Ich muss mich bei so einer Antwort wirklich fremdschämen. Klar – das ist sicher eine ehrliche Antwort. Aber sich in Berlin bare durchnudeln zu lassen – um sich anschließend testen lassen und zu erfahren, dass zur ersten HIV-Infektion noch ein weiterer HIV-Stamm plus Syhillis plus Hepatitis C dazugekommen ist…???

Da kann ich echt nur mit dem Kopf schütteln. Sorry.

Advertisements