Schlagwörter

, , , , , , , , ,

Nachher spielt die Deutsche Mannschaft ihr erstes Spiel bei der Europa-Fußballmeisterschaft. Natürlich drücke ich unseren Jungs alle Daumen. Und selbstverständlich werde ich mir das Spiel auch anschauen. Vielleicht fahre ich zu einem Public-Viewing in meiner Nähe. Das entscheide ich spontan.
Aber vorher musste ich mich noch ärgern: über Deniz Yücel.

Hinter diesem Namen verbirgt sich ein taz-Redakteur, der manchmal hämische und oftmals bösartige Kommentare schreibt. Diesmal macht er nicht nur die Deutsche Nationalmannschaft, sondern gleich alle Deutschen fertig.

Deniz Yücel - taz-Kunstfigur

Deniz Yücel – taz-Kunstfigur

Wenn das ernst gemeint ist, würde ich mich tierisch darüber ärgern.
Aber ich glaube vielmehr, dass Deniz Yücels Foto nur Bascha Mika mit schwarzer Perücke zeigt und alles bloß Satire ist.

Deswegen lache ich ganz herzhaft über diesen bissigen Artikel.

Schöner Samstag: Sonne, Wind und kein Regen

Natürlich ist heute ein schöner Samstag: Sonne, Wind und kein Regen. Ich setzte mich auf mein Motorrad und fuhr durch die Landschaft.
Vorhin kam auf meinem Handy dann die Nachricht, dass meine Tabletten heute in der Packstation angekommen sind.

Ich hatte gar nicht mehr an die Bestellung gedacht, die ich vor einigen Tagen abgeschickt hatte.

Mir ist es in letzter Zeit mehrmals passiert, dass ich abends fast gar nicht mehr an meine Tabletten gedacht hätte. Erst in letzter Minute vor dem Schlafengehen fiel es mir wieder ein, dass ich HIV-positiv bin.

Advertisements