Schlagwörter

, , , , , , , , , ,

Zahnarzt und Patient - nur zusammen klappt die Behandlung

Zahnarzt und Patient – nur zusammen klappt die Behandlung

Es geht um das Thema HIV-positiv beim Zahnarzt. Ondamaris berichtet hier nun schon wieder über Probleme, die ein HIV-positiver Patient beim Zahnarzt hat.

Das erinnert mich an meine eigenen Erfahrungen mit meinem Zahnarzt:

Meinen Zahnarzt kenne ich schon seit langen Jahren, er ist auch ein privater Freund von mir und behandelt mich ebenfalls seit Jahren.
Er war (außerhalb der AIDS-Hilfe) der erste, dem ich mich gegenüber als HIV-positiv outete. Einerseits fühlte ich mich ihm freundschaftlich verbunden, andererseits wusste ich um seine ärztliche Schweigepflicht Dritten gegenüber.

Ich empfand es von mir nicht nur fair, ihm von meiner HIV-Infektion zu berichten:

Erstens war mir dieses HIV-Outing wichtig in meinem Verhältnis als Patient gegenüber ihm als einem professionellem Zahnarzt.
Er sollte von möglichen Infektionsgefahren wissen, um sich und seine Mitarbeiterinnen so gut es geht schützen zu können.

Zweitens war er mein erster Gesprächspartner außerhalb der AIDS-Hilfe, dem ich mich gegenüber als HIV-positiv outete.

Doch diese beiden wichtigen Gründe machten mir mein Outing nicht leichter, sondern gerade noch schwieriger. Ich wusste nicht, wie er reagieren würde.

Der worst case wäre gewesen: Er bricht die laufende Behandlung ab und auch der freundschaftliche Kontakt schwindet.

Wie er reagierte schreibe ich im nächsten Teil.

Weitere Artikel bei ondamaris: http://www.ondamaris.de/?p=32411 

Danke fürs Foto an: www.expli.de

Advertisements