Schlagwörter

, , , , , , , , , , , , , , , , ,

Ein Urteil, das wieder für Diskussionen sorgt: Wie steht es um die Verantwortung von HIV-Positiven und deren Sexpartnern…? Muss sich ein HIV-Positiver vor dem Sex mit seinem HIV-Status offenbaren? Welche Verantwortung trägt der Sexpartner, wenn er ungeschützten Sex zulässt?

Diego's Leben mit HIV

Letze Woche hat ein 27 Jähriger Soldat seinen Einspruch am Münchner Landgericht zurück gezogen. Er wurde zuvor im Januar von einem Amtsgericht zu z Jahren und drei Monaten verurteilt weil er, als HIV-Positiver, ungeschützten Sex mit einem anderen Mann hatte. Er wurde wegen schwerer Körperverletzung verurteilt. Der HIV-Positive soll bereits seit 2007 von seiner Infektion gewusst haben. Beide Männer hatten in einer Nacht 2009 einvernehmlich auf die Verwendung eines Kondoms verzichtet. Worauf sich der Sexualpartner vermeintlich bei dem Verurteilten infizierte. Das Gericht war davon überzeugt das bei Verwendung eines Kondoms es nicht zu einer Übertragung gekommen wäre. Sie hatten sich im Internet kennengelernt und zu einem Sexdate verabredet.

Dieses Urteil war Anlass für eine rege Diskussion. Die Meinungen gingen sehr weit auseinander.
Von: Die Strafe sein noch viel zu Milde.
Bis: eine Bestrafung sei völlig falsch und schade der Prävention.

Eine alte Regel beim Safer-Sex ist schütze dich selbst. Damit…

Ursprünglichen Post anzeigen 666 weitere Wörter

Advertisements